Umzug

Niederschläge

21 Juni 2011

Mit etwas Verspätung kommt heute der Artikel zum gestrigen Tag. Wir waren gestern Abend einfach zu kaputt.

Der Tag fing ganz vielversprechend an, denn die neue Küche wurde angeliefert. Nachdem die Arbeitsameisen unzählige Teile ins Haus geschleppt hatten, fing die Schreinerameise an, alles zusammenzubauen. Doch das jähe Ende kam, als die Arbeitsplatte auf die Schränke geschraubt wurde. Die Höhe der Arbeitsplatte beträgt 91cm, wir hatten allerdings beim Planen der Küche auf eine niedrige Küche (86cm) bestanden. Nach kurzer Rücksprache mit dem Kundendienst des Möbelhauses musste die Arbeit eingestellt werden, weil die entsprechenden Tischbeine erst bestellt werden müssen. Lieferzeit ca. 5 Werktage, dazu noch geschätzte 3 Stunden Mehraufwand, weil die bereits zusammengebauten Schränke für die neuen Sockel nochmal komplett auseinander genommem werden müssen! Dummerweise waren die 91cm im (von uns unterschriebenen) Auftrag vermerkt, die Küchenplanung im Dezember nur eine mündliche Vereinbarung. Wir können nur hoffen, dass die Mehrkosten aus Kulanz vom Möbelhaus übernommen werden.

Das war der erste Niederschlag, das K.O. sollte aber noch folgen…

(more…)

Umzug, Teil 1

19 Juni 2011

Am gestrigen Samstag stand der erste Teil des Umzugs an. Eigentlich wollten wir zusammen mit Tino und Mano die bereits gepackten Kartons und sämtliche Regale ins Haus schleppen. Das wäre für einen Tag vollkommen ausreichend gewesen. Aber es meldeten sich spontan weitere Helfer an, die am kommenden Donnerstag (der eigentliche Umzugstermin) keine Zeit haben aber trotzdem gern helfen wollten. So waren es dann ab Mittag insgesamt 8 Helfer und bereits nach 2Std hatten wir sämtliche Umzugskartons „rüber gefahren“. Tino hatte von der Arbeit eine Karre mitgebracht, auf der sich locker 8-12 Kartons stapeln ließen. Bis auf den komplett durchweichten Vorgarten und dem schmalen Weg zum Haus ging das auch tadellos.

Aprospos durchweichter Vorgarten: als wir um 9 Uhr aufstanden schüttete es aus Kübeln und ich hatte das Handy schon griffbereit, um die ganze Sache abzusagen. Aber irgendwie war uns der Wettergott hold und bis auf einzelne Schauern war es den Tag über trocken.

Die Helfer waren bestens organisiert, jeder suchte sich seine Arbeit im Grunde selbst aus. Während eine Gruppe sich um den Transport kümmerte, schraubten die anderen die Bücherregale auseinander, der Nächste baute die komplette „Entertainment-Anlage“ ab und beschriftete alle Kabel usw.

Alles lief Hand in Hand und so verflog die Zeit und wir schafften viel mehr, als ursprünglich vorgenommen.

Gegen 16 Uhr hatten wir nicht nur die Regale und Kartons im Haus, sondern das komplette Wohnzimmer und Teile vom Arbeits- und Schlafzimmer!

(more…)

100ster Artikel wurde gebührend gefeiert

14 Juni 2011

Das Wochenende verging wie im Flug, was allerdings eher an div. Parties und nicht der Arbeit im Haus lag. Entsprechend verkatert schlichen wir durch die Hütte und erledigten nur das Nötigste.

Doch der Reihe nach:
Donnerstag und Freitag war nochmal der Elektriker vor Ort und hat nun auch im Keller alle Räume mit Strom und Licht versorgt. Hier kam es uns lediglich auf Funktionalität an, weshalb einige der Steckdosen, Lichtschalter und Kabelkanäle auf Putz montiert wurden. Als letzten Akt hat er dann den alten Sicherungskasten vom Netz getrennt und seit Freitag Abend wird nun alles über den neuen Kasten geregelt 🙂

Bei den Modulen für die Bewegungsmelder muss wohl noch etwas ausgetauscht werden, weil die Programmierung nicht wie geplant funktioniert, aber sonst ist er soweit durch. Jetzt dürfen wir anfangen die Dimmer und Jalousiesteuerungen nach unseren Wünschen einzustellen. Gegen Ende der Woche folgen noch die Thermostate, welche Donnerstag vom Installateur angeschlossen werden.

(more…)

Urlaub? Schön wärs!

1 Mai 2011

Eine Woche Urlaub liegt hinter uns, aber mit Erholung hatten die vergangenen Tage überhaupt nichts gemeinsam. Morgens rüber zum Haus, zwischendurch einen Happen frühstücken und dann weiter bis Abends ackern. Ich bin ehrlich gesagt froh, morgen wieder arbeiten gehen zu können, das ist wesentlich entspannter 😉

Am Ende dieser Woche können wir aber ein weiteres Kapitel des Umbaus abschließen. Sämtliche Zargen sind nun soweit abgeschliffen und für die Grundierung vorbereitet. Gleiches gilt für die Treppe und ihr Geländer. Den Treppenteil, der runter in den Keller führt ist von PVC und Kleberesten befreit und könnte gefliest werden (sofern die Fliesen überhaupt irgendwann mal eintreffen 🙁 ).

Die Handwerker waren natürlich auch nicht untätig. Fille hat uns im oberen Treppenhaus den Bodenvorsprung verkleidet und das von den Estrichlegern ausgelassene Stück zwischen Geländer und Treppe mit Schnellestrich aufgefüllt.

(more…)

Unterlagen auf dem Weg

16 Juli 2010

Dank einiger Handwerker, die mit ihren Kostenvoranschlägen ewig auf sich warten ließen, konnten erst heute sämtliche Unterlagen zur Bank geschickt werden.
Lt. unserem Finanzberater dauert es nun erfahrungsgemäß 3-4 Wochen, bis wir die Unterlagen zur Unterschrift zurück bekommen. Aufgrund der Sommerferien wird sich das Ganze vermutlich etwas verzögern. Jetzt heißt es abwarten und Tee trinken.

Um mich schonmal an die Schlepperei zu gewöhnen, helfe ich heute meinem Bruder bei seinem Umzug. Nicht ganz uneigennützig, denn sein neuer Flipper rockt…

Oldschool TNG Flipper

« Vorherige SeiteNächste Seite »