Umzug

Vier gewinnt

27 Dezember 2015

 

 

Unser Sohn Tobias ist seit dem 08.07. mit an Board und hält uns zusammen mit Lisa ganz schön auf Trab. Einer der Gründe, wieso diese Seite nicht mehr so richtig in Schwung kommt. Das liegt natürlich auch daran, dass nicht viel Berichtenswertes passiert.

Es gab in diesem Jahr zwei nennenswerte Umbaumaßnahmen, von denen ich berichten möchte.

Bedingt durch den Nachwuchs wurde bereits Anfang des Jahres innerhalb des Hauses umgezogen, denn wir tauschten Arbeits- und Kinderzimmer.
So konnte sich Lisa schon mal an die „neue“ Umgebung gewöhnen, bis Tobias dann im kommenden Jahr bei ihr einzieht.

Um auch im neuen Zimmer eine gemütliche Atmosphäre zu schaffen, hat Katja an einer Seite des Raumes eine Unterwasserwelt gebastelt. Die benötigten Materialien gabs gratis auf dem Sperrmüll (Rückwände div. Schränke) und bei uns zu Hause (Windelkartons). Nur die passenden LED Leisten mussten noch gekauft werden.

Jetzt gibt’s trotz Dunkelheit am Morgen/Abend immer einen schönen Sonnenauf- bzw. untergang 😀

Wochenrückblick

13 Juli 2011

Ding-Dong Es wird mal wieder Zeit für ein paar neue Infos. Nicht, dass hier der Eindruck entsteht, wir sind nun eingezogen und das wars 😉

Es ist noch jede Menge zu erledigen, allerdings sind die Urlaubstage arg geschrumpft und wir müssen uns zur Abwechslung wieder regelmäßig auf Arbeit blicken lassen. Deshalb beschränken sich die Arbeiten am/im Haus derzeit auf ein paar Kleinigkeiten. Und eh genug davon für einen kompletten Artikel zusammen kommen, dauert es seine Zeit.

Nichts desto trotz wird es natürlich auch nach dem Umzug hier immer wieder etwas zu lesen geben. Wir werden zumindest wöchentlich immer mal ein Update schreiben.

(more…)

Mjamm, Mjamm *Pling*

2 Juli 2011

Am Mittwoch wurde der zweite Versuch gestartet, die Küche aufzubauen. Diesmal waren die korrekten Sockel geliefert und der Küchenaufbauer konnte loslegen. Als erstes mussten die bereits zusammengeschraubten Schränke wieder zerlegt und mit den neuen Füßen versehen werden. Danach konnten Kochfeld, Ofen und das Spülbecken angeschlossen werden.

Auch der bereits letzte Woche gelieferte Kühlschrank wurde an die Wasserversorgung angeklemmt und in Betrieb genommen. Geniales Teil! Eigentlich wollte ich so einen Klotz nicht, aber es war schon immer Katjas Traum einen Side-by Side Kühlschrank zu haben. Bereits im Februar haben wir das gute Stück bei einer Angebotsaktion bei Saturn gekauft und bis letzte Woche dort (kostenlos!) lagern lassen. Netter Service.

Mittlerweile ist er 3 Tage in Betrieb und wir wollen ihn schon jetzt nicht mehr missen. Die Eiswürfelmaschine ist schon klasse, aber dass das gekühlte Wasser uns „schmeckt“ könnte die ein oder andere Getränkekiste sparen. Wahrscheinlich wird die gesparte Kohle direkt in Alkoholika investiert, so ein Whiskey-Cola auf Eis ist schon gaaaanz weit vorn 🙂

(more…)

Schlaft gut *Pling*

28 Juni 2011

Die letzte Nacht in der Wohnung ging schnell um, denn bereits Freitag um 8 Uhr standen die nächsten „Handwerker“ vor der Tür. Das Wasserbett musste umziehen und weil allein das Anmieten einer entsprechenden Pumpe nicht günstig ist, dazu noch das fehlende Know-How, hatten wir direkt die Firma damit beauftragt, bei der wir das Bett damals gekauft hatten.

Die waren dann auch direkt geschockt, wie das Bettgestell aussah. Bei näherer Betrachtung stellten sie fest, dass es damals (von ihrer Firma!!!) mehr als bescheiden zusammengezimmert wurde. Eine Entschuldigung nach der anderen folgte und Schuldzuweisungen an die damaligen Kollegen.

Das Gestell war nur mit der Hälfte der notwendigen Füße versehen worden, weshalb sich die Platten innerhalb kürzester Zeit unter dem Gewicht (ca. 550l Wasser plus unser Gewicht) durchbogen. Dadurch bildeten sich auf den 4 Platten Mulden, die entsprechend mehr Wasser beinhalteten, als beispielsweise die Stellen im Rückenbereich. Kein Wunder also, dass wir trotz Wasserbett nie die erhoffte Rückenentlastung hatten! Wir müssen mal die Fotos vom Bettaufbau durchforsten, ob man den Aufbauer noch irgendwo erkennen kann.

Nachdem die Wasserkerne leergepumpt und die Bettkonstruktion abgebaut war, ging es drüben im Haus ans Werk. Schon nach dem Befüllen sah man den Unterschied zum bisherigen Bett. Die Wasserkerne konnten sich nicht mehr zur Seite ausdehnen, sondern blieben schön im Rahmen.

Nach 3 Nächten im neuen Bett steht fest, dass wir besser damals schon das ganze in einen Rahmen und auf stabileren Boden hätten setzen sollen. Aber sowas weiss man auch immer erst nachher. Was aber trotzallem nichts daran ändert, dass die bisherige Bettkonstruktion eine Katastrophe war! Dafür gabs dann zumindest die ganzen Pflegemittel fürs Bett kostenlos und das Versprechen, dass wir auch zukünftig mit etwas Rabatt rechnen dürften.

14 4 1 0 19
100%

Umzug, Teil 2

28 Juni 2011

So, nachdem wir nun wieder am Netz und die Rechner aufgebaut sind, gibt es endlich wieder Infos aus erster Hand. Damit wir diesen Artikel mit den Infos der letzten Tage nicht total überfrachten, gibt es gleich mehrere.

Fangen wir beim zweiten Teil unseres Umzugs an…

Donnerstag (Fronleichnahm) ging es in die zweite Runde. Die erste Fuhre Kartons und das komplette Wohnzimmer hatten wir ja bereits ein Wochenende vorher ins Stübbenhaus geschafft. Für diesen Donnerstag stand der ganze Rest auf dem Programm (Küche, Keller, Bad/WC, Arbeits- und Schlafzimmer).

Etwas bammel, ob wir alles schaffen, hatten wir schon, da einige Absagen von Helfern noch unter der Woche eintrudelten. So erwarteten wir am Donnerstag lediglich 5 Helfer. Aber als es um 11 Uhr losgehen sollte, hatte sich die Zahl mal eben verdoppelt 🙂

(more…)

Nächste Seite »