Posts Tagged Estrich

Parkett verlegen – Woche 1

30 Mai 2011

Bereits einen Tag vor Beginn der Arbeiten wurde das Material geliefert. Die Jungs hatten ordentlich zu schleppen, da unser Haus ja nicht grad nah an der Straße sondern schon etwas nach hinten versetzt steht.

Am Dienstag war der Parkettleger samt Azubi schon früh am Start. Da wir im EG noch letzte Arbeiten an der Fensterbank zuende bringen mussten, sollte als erstes das OG mit Parkett versorgt werden.  Als erstes wurde  der Fußboden ordentlich abgesaugt (wir mussten ihn lediglich besenrein „übergeben“) und anschließend grundiert. Hier wurde eine spezielle Grundierung genommen, die zum einen den restlichen Staub auf dem Boden bindet und zum anderen den Boden für den Parkettkleber vorbereitet.

Der Boden im OG ist aufgrund der Fußbodenheizung satte 5cm höher als zuvor ist, die Estrichleger haben aber nicht bündig bis zur obersten Stufe gegossen. Damit konnte der Höhenunterschied zwischen Fußboden und der letzten Stufen überbrückt und mit der ersten Parkettbahn begonnen werden, mussten während der 2 stündigen Trocknungszeit der grundierung  einige Distanzstücke zurechtgesägt werden. Anschließend wurden sämtliche Türzargen samt Türen entsprechend der zukünftigen Belaghöhe gekürzt.

Am Ende von Tag 1 waren die ersten Reihen vom Gästezimmer zum Bad verlegt und verklebt.

(more…)

Urlaub? Schön wärs!

1 Mai 2011

Eine Woche Urlaub liegt hinter uns, aber mit Erholung hatten die vergangenen Tage überhaupt nichts gemeinsam. Morgens rüber zum Haus, zwischendurch einen Happen frühstücken und dann weiter bis Abends ackern. Ich bin ehrlich gesagt froh, morgen wieder arbeiten gehen zu können, das ist wesentlich entspannter 😉

Am Ende dieser Woche können wir aber ein weiteres Kapitel des Umbaus abschließen. Sämtliche Zargen sind nun soweit abgeschliffen und für die Grundierung vorbereitet. Gleiches gilt für die Treppe und ihr Geländer. Den Treppenteil, der runter in den Keller führt ist von PVC und Kleberesten befreit und könnte gefliest werden (sofern die Fliesen überhaupt irgendwann mal eintreffen 🙁 ).

Die Handwerker waren natürlich auch nicht untätig. Fille hat uns im oberen Treppenhaus den Bodenvorsprung verkleidet und das von den Estrichlegern ausgelassene Stück zwischen Geländer und Treppe mit Schnellestrich aufgefüllt.

(more…)

Brrrr *Pling*

7 März 2011

Wir geben GasKnapp 4 Wochen ist es nun her, dass der Estrich vergossen wurde. Freitag wurde das letzte Puzzleteil, die Gasuhr, eingebaut. Zeit also, um die Heizung langsam hochzufahren und die kommenden Wochen nach Aufheizprotokoll vorzugehen. So können eventuell auftretene Spannungen im Estrich erkannt und beseitigt werden. Kommt es beispielsweise zu Rissbildungen, können diese auch nachträglich noch mit Kunstharz geschlossen werden.

Aufgeheizt wird mit 25 °C Vorlauftemperatur, welche über das Wochenende gehalten wurde. Seit heute wird schrittweise auf die maximale Vorlauftemperatur von 55° C aufgeheizt. Wenn das alles durchlaufen ist, wird die FBH wieder auf Standardtemperatur (ca. 25° C) heruntergefahren. Das ganze Prozedere wird weitere 3 Wochen in Anspruch nehmen, anschließend wird die Restfeuchte im Estrich gemessen.

Schon Samstag merkte man den Unterschied. Endlich nicht mehr den eigenen Atem sehen und wie eine Zwiebel eingepackt in mehrere Klamottenschichten im Haus arbeiten 🙂

Damit ist auch diese silberne Trophy gesichert und vor allem der Weg bereitet, dass wir in den kommenden Tagen mit dem Verputzen der Wände beginnen können.

10 1 1 0 12
100%

1 Kissen + 1 Brett = neues Parkett

19 Februar 2011

Bewaffnet mit einem Kissen unserer Couch und einem Regalbrett sind wir in den letzten Wochen durch div. Parkettstudios getingelt. Auch wenn wir von vornherein die Auswahl des Holzes auf ein Minimum eingrenzen konnten, fiel es nicht leicht sich für einen Farbton zu entscheiden. Immerhin wird uns diese Wahl ein Leben lang begleiten. Naja, wenn uns die Farbe nicht mehr gefällt können wir sie immerhin mit Füßen treten 😉

Aufgrund der Fußbodenheizung kommen eigentlich nur 2 Holzarten in Frage. Zum einen ist das Nußbaum, weil es ein robustes Holz ist, zum anderen ist es die gute alte Eiche, weil sie so gut wie gar nicht „arbeitet“ und mit das unempfindlichste aller Hölzer ist. Alle anderen Holzarten sollte man im Zusmamenhang mit einer FBH erst gar nicht in Erwägung ziehen, besonders von Buche ist abzuraten, weil sie zu stark arbeitet und sehr feuchtigkeitsempfindlich ist. (more…)

Endlich wieder Boden unter den Füßen

6 Februar 2011

Seit Freitag sind wir dem Abschluss unserer neuen Fußbodenheizung einen gewaltigen Schritt näher gekommen. Schon früh waren 2 Handwerker vor Ort, die mit dem Verlegen beginnen wollten. Leider mussten sie über eine Stunde warten, da der Zement noch fehlte. So stand einer von ihnen vor einem riesigen Sandberg vor dem Haus (von dem ich niemals dachte, dass er komplett benötigt werden würde) und wartete, der andere saß im Wohnzimmer und starrte die Decke an.“Das kann ja heiter werden“, dachte ich noch, doch es sollte glücklicherweise ganz anders kommen…

Als der Zement endlich geliefert wurde, legten sie dann zu dritt los. Der Arbeiter draußen, schaufelte den ganzen Tag Sand in eine Mischmaschine. Außerdem mischte er Glas- und Stahlfasern unter. Die Glasfasern gehen keine Verbindung mit dem Zementestrich ein, dadurch  steigt die Elastizität und Risse werden verhindert. Durch den Zusatz von Stahlfasern wird die Wärmeleitfähigkeit verbessert.

Diese Mischung wurde dann durch einen fetten Schlauch ins Haus gepumpt und kam aus einem dreibeinigen Trichter, womit etliche kleine Maulwurfshügel gesetzt wurden (es ähnelte schon sehr einem Häufchen machenden Dreibeinigen Herrscher ;)). Diese Hügel wurden von seinem Kollegen mit einer Schaufel im Raum verteilt und ein Dritter rutschte den ganzen Tag auf Knien über den Boden und strich die Masse mit unterschiedlich langen Wasserwagen glatt. Zuerst an den Wänden entlang, um die optimale Höhe auszuloten und dann diagonal durch den Raum zur Tür.

(more…)

Nächste Seite »