Posts Tagged Trophy

Hier wohnen wir – Teil 1

23 Februar 2017

Wer hätte vor 7 Jahren gedacht, dass es so lange dauert, bis wir endlich einen Zaun und ein richtiges Eingangstor unser eigen nennen können?

Andere Hausprojekte (und vor allem die Kinder) haben halt Vorrang und so können wir diese Trophy erst seit April 2016 abstreichen.

Der Weg dahin war aber im wahrsten Sinne des Wortes steinig und wir konnten hier am allerwenigsten selber machen, sondern waren nur Zuschauer.

Aber der Reihe nach, denn bevor ein neuer Zaun aufgestellt werden konnte, wollten wir den gesamten Eingangsbereich zu unserem Grundstück ändern.

Nachdem wir ja vor 2 Jahren die Garage „zugeschüttet“ haben, fehlte eine Möglichkeit, die ganzen Gartengeräte und Terrassenmöbel zu lagern. Ein Gartenhaus musste her und am liebsten direkt am Eingang, damit es nicht zuviel „Spielwiese“ blockiert. Hier war der Garten aber aufgrund der früheren Garageneinfahrt abschüssig, so dass erst einmal ein Plateau gebaut werden musste. Das wiederum bedeutete, dass die Bäume am Eingang dran glauben mussten.

Also rückte wieder unsere bisherige Lieblings-Gartenbaufirma an, die schon so oft bei uns gearbeitet hat, sei es beim Fällen einiger Bäume oder das Riesenprojekt mit der Aufschüttung des Gartens.

Die Jungs arbeiteten wie immer ruck zuck und so kam ich mit fotografieren kaum hinterher, bis die ersten Bäume schon gefällt und zersägt auf der Ladefläche des LKW verstaut waren.
Anschließend noch die Wurzeln ausfräsen und der ganze Spuk war nach 6 Stunden beendet.

 

Es grünt so grün Trophy – Teil 2

1 Oktober 2014

In der letzten Augustwoche ging es dann ans Eingemachte. Innerhalb von grade einmal 4 Tagen war von unserem bisherigen „Garten“ so gut wie nichts mehr, wie es einmal war.

Wir hatten vorab einige Firmen vor Ort, um uns einen Kostenvoranschlag zu unterbreiten, aber die Rahmenbedingungen waren nicht ideal, weshalb sich kaum jemand imstande sah, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen.

Es mussten knapp 250t Erde, Sand, Mutterboden angeliefert und verteilt werden. Die Verteilung auf dem Grundstück war nicht das Problem, aber die Anlieferung! Zum einen ist unsere Einfahrt recht schmal, zum anderen liegt genau gegenüber eine Ausbuchtung, so dass ein Rangieren mit schwerem LKW kaum möglich ist.

Ein Vorschlag war den Tieflader mit Erde auf der Straße stehen zu lassen und mit einem Bagger die Erde dort herausholen und auf unser Grundstück kippen. Dafür hätten wir allerdings die Bäume neben der Einfahrt fällen müssen, um die Drehbewegung des Baggers zu ermöglichen. Ein anderer Vorschlag war unsere Einfahrt und die ersten Meter des Grundstücks abzureißen, um mit dem  Tieflader nah genug ans Haus zu kommen.
Alles nicht, wie wir uns das vorgestellt hatten, aber zum Glück gab es ja noch einen weiteren Vorschlag: menpower 🙂 und der hat dann auch den Zuschlag bekommen.

(more…)

Reste aus 2011 und einmal *Pling*

5 Januar 2012

Zuerst das Wichtigste: Allen Freunden, Bekannten und Besuchern dieser Seite ein frohes neues Jahr 🙂

Lassen wir uns überraschen, was uns und das Haus in 2012 so alles erwartet. Wir sind guter Dinge, denn es wird von Monat zu Monat ein kleines Stückchen fertiger und abgesehen vom „Außen“ gibt es „Innen“ keine allzu großen Arbeiten mehr zu erledigen. Es gilt aber noch eine ganze Menge Trophäen zu ergattern und da sind wir auch schon beim Thema: „Es werde Licht“ ist endlich unser!

Fille kam die Woche vor Weihnachten noch vorbei und hat die ausstehenden Acrylfugen fertig gemacht. Damit sind nun endlich die Fußleisten im EG, die Zierleisten um die Einbauschränke und Türzargen, die Thekenplatte uvm. verfugt. Dadurch war der Weg frei für die LED Leiste unter der Theke und unsere dritte indirekte Beleuchtung.

22 6 2 0 30
66%

(more…)

Vorweihnachtliches Geplänkel

20 Dezember 2011

Kurz vor den Feiertagen gibt es noch ein paar kleine Updates der vergangenen Tage. Dem Flur im EG haben wir eine neue Kommode spendiert, so dass nun auch die letzten Umzugskartons endlich ausgepackt sind 🙂

Ursprünglich sollte über die Kommode der passende Spiegel horizontal aufgehängt werden, wir tendieren aber mehr und mehr dazu, ihn rechts neben der Küchentür hochkant zu befestigen. Bis Ende der Woche wollen wir uns endgültig entscheiden, was nun aus Hemnes wird.

Die Weihnachtsdeko ist auch schon vom Dachboden geholt und Katja hat Treppenhaus und Wohnzimmer dekoriert. Den Baum haben wir bereits aufgebaut, geschmückt wird er aber erst an hl. Morgen (© by Sabine W.)

Steckdosen VorgartenGestern war Jolle (unser Elektriker) nochmal vor Ort und hat die letzten Arbeiten abgeschlossen. Der Türöffner und die Klingel am Eingangstor sind nun montiert und wir hoffen damit endlich Ruhe zu haben vor ungebetenen Gästen, die sogar ihre Hunde auf unserem Grundstück „Gassi“ führten.

(more…)

Stairway to heaven *Pling*

14 November 2011

Das Datum werden so schnell nicht vergessen. Am 11.11.11 bekam unsere Treppe den letzten Schliff und wir mal wieder eine Trophy 🙂

Gestrichen hatten wir die Treppe ja bereits vor einigen Monaten, auch die Stufen waren soweit vorbereitet, dass endlich ein neuer Belag drauf konnte. Lediglich die Entscheidung, was nun die nächsten Jahre die Trittfläche bedecken sollte fiel uns nicht ganz so leicht. Parkett oder sonstiger Holzbelag fiel recht früh schon raus. Obwohl wir noch einige qm aus dem OG über haben, war uns dieser Belag „zu laut“. Also Teppich, doch der musste gleich mehrere Kriterien erfüllen. Zum einen musste er treppengeeignet sein, also sehr eng geknüpft, so dass bei der vorderen 90° Ecke nicht der Boden zu sehen ist. Zum anderen musste die Farbe zum Rot am Kamin passen.

Nach zig Musterbüchern hatten wir endlich den passenden Teppich und über my-hammer.de einen Teppichleger gefunden, der uns einen guten Preis für die Verlegearbeit machte.

Freitag Mittag war der rot-weiße Flur dann fertig. Fehlt im Grunde nur noch ein passendes Fortuna Emblem zur Krönung 😉

20 6 2 0 28
62%
Nächste Seite »