Posts Tagged Garage

Hier wohnen wir – Teil 2

3 März 2017

Nachdem der Eingangsbereich nun soweit vorbereitet war, konnte mit den Arbeiten der neuen „Terrasse“ begonnen werden. Hier holten wir uns eine ortsansässige Firma ins Boot, was sich als absoluten Glücksgriff erwies, denn auch die hatten es einfach drauf (und waren von allen, die einen Kostenvoranschlag abgaben, mit Abstand die Günstigsten).

Als erstes wurde die restliche Garageneinfahrt weggestemmt und der Bereich in dem die Bäume standen verfestigt, damit der Aufbau nicht absacken konnte. Anschließend wurden die Begrenzungssteine betoniert und die Fläche mit Mischkies aufgefüllt. Danach das Ganze mit Sand aufgefüllt und hierauf die Steinplatten verlegt.

Am Ende des Tages war bereits alles fertig und die ersten Autofahrer nutzten die neue Fläche bereits zum Wenden *GRMPF*

Dann endlich konnten wir auch mal wieder etwas tun und es machte sogar Spaß: der Zusammenbau des Gartenhauses.

(more…)

Es grünt so grün Trophy – Teil 2

1 Oktober 2014

In der letzten Augustwoche ging es dann ans Eingemachte. Innerhalb von grade einmal 4 Tagen war von unserem bisherigen „Garten“ so gut wie nichts mehr, wie es einmal war.

Wir hatten vorab einige Firmen vor Ort, um uns einen Kostenvoranschlag zu unterbreiten, aber die Rahmenbedingungen waren nicht ideal, weshalb sich kaum jemand imstande sah, dieses Vorhaben in die Tat umzusetzen.

Es mussten knapp 250t Erde, Sand, Mutterboden angeliefert und verteilt werden. Die Verteilung auf dem Grundstück war nicht das Problem, aber die Anlieferung! Zum einen ist unsere Einfahrt recht schmal, zum anderen liegt genau gegenüber eine Ausbuchtung, so dass ein Rangieren mit schwerem LKW kaum möglich ist.

Ein Vorschlag war den Tieflader mit Erde auf der Straße stehen zu lassen und mit einem Bagger die Erde dort herausholen und auf unser Grundstück kippen. Dafür hätten wir allerdings die Bäume neben der Einfahrt fällen müssen, um die Drehbewegung des Baggers zu ermöglichen. Ein anderer Vorschlag war unsere Einfahrt und die ersten Meter des Grundstücks abzureißen, um mit dem  Tieflader nah genug ans Haus zu kommen.
Alles nicht, wie wir uns das vorgestellt hatten, aber zum Glück gab es ja noch einen weiteren Vorschlag: menpower 🙂 und der hat dann auch den Zuschlag bekommen.

(more…)

Es grünt so grün Trophy – Teil 1

25 September 2014

Die Arbeiten am Garten in der vergangenen 2 Monaten sind sicherlich eins der großen Highlights in unserer noch jungen Stübbenhauszeit. Ähnlich wie nach der Kernsanierung ist unser zu Hause wieder ein großes Stück wohnlicher geworden. Doch der Reihe nach…

Wir hatten schon bei Kauf des Hauses mit dem Gedanken gespielt, die Einfahrt zur Garage zuzuschütten um mehr Gartenfläche zu gewinnen. Aus Kostengründen hatten wir allerdings davon Abstand genommen.

Mittlerweile ist Lisa aber sehr flott unterwegs und wir mussten immer darauf aufpassen, dass sie nicht die Mauer herunter segelt.

Anfangs wollten wir aus Pfosten und Hasendraht, die unser Nachbar uns netterweise schenkte, einen Zaun oberhalb der Mauer bauen. Diese Konstruktion haben wir dann aber doch recht schnell wieder verworfen, da sie nicht die nötige Stabilität bot, um unseren kleinen Wonneproppen wirklich aufzuhalten 😉

Also kamen wir wieder auf unsere damalige Idee zurück, den Vorgarten aufzuschütten.

(more…)

Schnipp Schnapp – alle Sträucher ab

26 April 2011

Das schöne Wetter am Osterwochenende hat mich veranlasst, mal außerhalb des Hauses zu werkeln. Genauer gesagt habe ich mir die Garageneinfahrt vorgenommen. Die war auf der linken Seite komplett zugewuchert und rechts fing es auch schon an.

Da die Vorbesitzerin keinen Führerschein hatte und somit die Garage lediglich als zusätzlichen Lagerraum genutzt hatte, gab es auch nie die Notwendigkeit, die Hecke abzuschneiden. Auf kurz oder lang wollen wir aber unseren Wagen dort parken und bei dem ganzen Gestrüpp hätte man nicht mal mehr vor dem Tor aussteigen können, ohne sich den Lack zu zerkratzen.

Anfangs sah es so aus, als ob die Wand sowohl von oben, als auch unten bewachsen ist. Nachdem ich mich mit Gartenschere, Elektrofuchsschwanz und Spitzhacke durch das Geäst gekämpft hatte, kam der ganze Mist aber „nur“ aus dem Boden. Die Vorbesitzer haben links und rechts der Einfahrt extra einen kleinen Erdstreifen gelassen, den sie bepflanzt haben. Manche Sträucher haben sich mittlerweile so tief eingegraben, dass ich sie trotz schwerem Geschütz nicht ausgehoben bekam. Das muss ich dann bei der nächsten Gartenaktion nochmal angehen. Dann auch mit neuem Spaten, denn der ist mir beim Ausgraben der widerspenstigen Miststräucher auch zerbrochen.

Drainage, Tag 1

18 Januar 2011

Gestern ist nichts nennenswertes im Haus geschehen, weshalb wir uns erst heute mit Tag 1 der „Operation Trockenlegung“ des Kellers wieder melden.

Die Verrohrung ist mit wenigen Sätzen abgefrühstückt, denn hauptsächlich wurden die Heizleitungen auf der anderen Seite des Hauses durch den Keller in die Küche und das darüber liegende Zimmer gelegt. Außerdem ist nun in beiden Räumen der Verteilerschrank für die Steuerung der Fußbodenheizung montiert. Im Bad ist das Vorwandelement für den Waschtisch angebracht und die entsprechenden Abwasserleitungen für Waschtisch & Badewanne angeschlossen. Nicht zu vergessen die Verlegung der Kanalrohre raus zur Treppe in den Garten!

Nun aber zum eigentlichen Thema, der neuen Drainage in den Schächten im Keller.

Als erstes wurde der Schacht zur Hälfte mit Sand aufgefüllt, so dass das Abwasserrohr halb bedeckt war. Anschließend wurde auf das Sandbett Vlies verlegt und darauf eine Schicht Kies. Auf diese Grundlage kam dann das Drainagerohr, welches zusätzlich mit Kokos ummantelt ist. Die Kokosschicht dient dem Schutz vor zu starker Verschmutzung des Rohres, da es mit kleinen Löchern versehen ist, um das Wasser aufzunehmen. Oben drauf kam dann nochmal eine Schicht Kies und zu guter Letzt wurde das Vlies um alles geschlossen.

(more…)

Nächste Seite »