Posts Tagged Parkett

Der längste Monat des Jahres…

13 November 2011

Die letzte Ölung…doch Flur im EGviel ist im Oktober nicht am und im Stübbenhaus passiert, zumindest nichts handwerkliches. Das einzig Nennenswerte ist, dass wir das komplette Wohnzimmer nocheinmal ausräumen mussten, damit das Parkett erneut geölt werden konnte, denn im Laufe der ersten Wochen zeigten sich schlecht oder gar nicht geölte Stellen. Bis auf ein Bücherregal haben wir dann auch alles in den Flur bekommen und es sah schlimmer aus, als beim Umzug. Glücklicherweise nur für 2 Tage (24 Stunden durfte das frisch geölte Wohnzimmer nicht betreten werden).

Die freien Wochenenden haben wir zur Abwechslung mal richtig „nerdig“ verbracht. Zuerst gab es eine kleine 4-Mann LAN bei uns. Pünktlich zum Erscheinen von BF3 haben wir uns im Wohnzimmer verbarrikadiert und das Spiel auf Herz und Nieren getestet. Auch eine neue Erfahrung, wenn die Leute nicht ihre Tower und Monitore anschleppen, sondern mit dem 32″ Zöller und der PS3 unterm Arm antanzen 🙂

Das darauffolgende Wochenende ging es dann -wie immer zu dieser Jahreszeit- nach Hagen zur 15. Auflage der [‚ju:nien], diesmal mit PC und dem ganzen Geraffel.

Das letzte Wochenende war dann Backmarathon angesagt. Katja verlangte sich und der neuen Küche alles ab. Und nach gut 9 Stunden Dauereinsatz und hunderten Plätzchen später lautete ihr Fazit: mir ist schlecht Küche ist Weihnachtsbäckerei tauglich 🙂

Bretter *Pling*, TV *Pling*, Reptile *Plopp*

22 Juni 2011

Durch den ganzen Stress der letzten Tage und die andauernde Arbeit im Haus haben wieder leider unsere kleinen Belohnungen völlig vergessen. Dies und eine ganz besondere Trophy vergeben wir heute:

Bretter die die Welt bedeuten: Nachdem Monate ins Land gestrichen waren, in den wir den blanken Betonboden vor Augen hatten, ist es heute um so schöner sagen zu können, dass alle Arbeiten den Bodenbelag betreffend restlos erledigt sind. Im Wohnzimmer und dem kompletten Obergeschoss liegt mittlerweile Parkett. In Diele, Bad & WC und Küche wurden Fliesen gelegt. Überall sind die Fußleisten angebracht.

Endlich Bild: Wie bereits am Sonntag geschrieben funktioniert die Schüssel und wir haben ein gestochen scharfes Bild (Hallo Digitalbild :D). Was für ein Unterschied zu dem bisherigen Kabel Rotz!!!

13 4 1 0 16
100%

Nun zur eingangs erwähnten besonderen „Trophy“: Am Montag gegen 19:30 Uhr kam der kleine Reptile, bürgerlicher Name Lars Raphael, zur Welt. 51cm groß ist der kleine Wurm und bringt 3910g auf die Waage. Den Namen Reptile haben Matthias und sein Bruder sich irgendwann mal im Suff ausgedacht, weil beide absolute Fans von Mortal Kombat sind. Seitdem wurde er während der Schwangerschaft nur noch so genannt. Somit hat aber auch Matthias einen neuen Namen : ONKEL Zoni 😉

Parkett verlegen – Woche 2

2 Juni 2011

Die zweite Woche ging für den Parkettleger recht schnell rum. Bereits Freitag hatte er im EG die Zarge zwischen Wohnzimmer und Flur gekürzt und die ersten zwei Bahnen gelegt. An Tag 5 (Montag) schaffte er dann das komplette Wohnzimmer fertig zu verlegen. Zeit für uns, die Zierleisten für die Türrahmen zurecht zu schneiden und anzubringen.

Das gestaltete sich aber schwieriger, als gedacht, denn die Leisten sind vorn viertelrund und hinten im rechten Winkel endend, die Türrahmen aber leicht schräg zur Wand. Dazu kam auch noch, dass mit Hammer und Nägel schon die ersten Leisten mehr schlecht als recht hielten. Wir vertagten das ganze auf den nächsten Tag.

Während der Parkettleger sich an Tag 6 (Dienstag) erstmal um die Fußleisten im Wohnzimmer kümmerte, hatte ich genug Zeit, die Zierleisten für die Türrahmen zumindest annähernd passend für die einzelnen Türen zurecht zu schleifen. Sie mussten ja noch nicht angebracht werden, sondern nur als Maß für die Gehrung der Fußleisten am Türrahmen diehnen. Am Ende des Tages waren alle Fußleisten im Haus angebracht.

Am letzten Tag 7 (Mittwoch) stand für den Parkettleger nur noch das Bohnern und Ölen des Wohnzimmerbodens auf der ToDo Liste. Leider gibt es hier keine Bilder, da wir selbst nicht vor Ort waren. Als wir nach der Arbeit noch im Haus vorbei schauten, fanden wir lediglich einen Zettel an die Wohnzimmertür geklebt, der darauf hinwies, dass der Boden in den nächsten 12 Stunden nicht betreten werden durfte. Ein Blick aus der Küche musste uns für den Tag genügen, war aber auch vollkommen ausreichend, um freudestrahlend den Feierabend einzuläuten 🙂

Parkett verlegen – Woche 1

30 Mai 2011

Bereits einen Tag vor Beginn der Arbeiten wurde das Material geliefert. Die Jungs hatten ordentlich zu schleppen, da unser Haus ja nicht grad nah an der Straße sondern schon etwas nach hinten versetzt steht.

Am Dienstag war der Parkettleger samt Azubi schon früh am Start. Da wir im EG noch letzte Arbeiten an der Fensterbank zuende bringen mussten, sollte als erstes das OG mit Parkett versorgt werden.  Als erstes wurde  der Fußboden ordentlich abgesaugt (wir mussten ihn lediglich besenrein „übergeben“) und anschließend grundiert. Hier wurde eine spezielle Grundierung genommen, die zum einen den restlichen Staub auf dem Boden bindet und zum anderen den Boden für den Parkettkleber vorbereitet.

Der Boden im OG ist aufgrund der Fußbodenheizung satte 5cm höher als zuvor ist, die Estrichleger haben aber nicht bündig bis zur obersten Stufe gegossen. Damit konnte der Höhenunterschied zwischen Fußboden und der letzten Stufen überbrückt und mit der ersten Parkettbahn begonnen werden, mussten während der 2 stündigen Trocknungszeit der grundierung  einige Distanzstücke zurechtgesägt werden. Anschließend wurden sämtliche Türzargen samt Türen entsprechend der zukünftigen Belaghöhe gekürzt.

Am Ende von Tag 1 waren die ersten Reihen vom Gästezimmer zum Bad verlegt und verklebt.

(more…)

1 Kissen + 1 Brett = neues Parkett

19 Februar 2011

Bewaffnet mit einem Kissen unserer Couch und einem Regalbrett sind wir in den letzten Wochen durch div. Parkettstudios getingelt. Auch wenn wir von vornherein die Auswahl des Holzes auf ein Minimum eingrenzen konnten, fiel es nicht leicht sich für einen Farbton zu entscheiden. Immerhin wird uns diese Wahl ein Leben lang begleiten. Naja, wenn uns die Farbe nicht mehr gefällt können wir sie immerhin mit Füßen treten 😉

Aufgrund der Fußbodenheizung kommen eigentlich nur 2 Holzarten in Frage. Zum einen ist das Nußbaum, weil es ein robustes Holz ist, zum anderen ist es die gute alte Eiche, weil sie so gut wie gar nicht „arbeitet“ und mit das unempfindlichste aller Hölzer ist. Alle anderen Holzarten sollte man im Zusmamenhang mit einer FBH erst gar nicht in Erwägung ziehen, besonders von Buche ist abzuraten, weil sie zu stark arbeitet und sehr feuchtigkeitsempfindlich ist. (more…)

Nächste Seite »