Startseite » Handwerker, Umbau » Ein paar Tage Drainohrung

Ein paar Tage Drainohrung

22 Januar 2011 (von Matthias)

Seit Mitte der Woche ist nicht viel „Sichtbares“ geschehen, so dass ein zusammenfassender Bericht ausreicht, um Euch wieder auf den aktuellen Stand zu bringen 🙂

Drainage:
Irgendwie gehts nicht wirklich voran. Dachte ich Dienstag noch, dass die Arbeit bis Ende der Woche durch ist, haben die wichtigen Arbeiten (neuer Revisionsschacht, Anschluss an den Sickerschacht) noch gar nicht begonnen. Unter der Woche wurden in die Ränder des ausgehobenen Grabens Eisenstangen gebohrt. Dies soll für mehr Stabilität des Kellerbodens sorgen, sobald der Beton vergossen ist. Der kam dann Ende der Woche und soll nun über das Wochenende trocknen. Es wurden gut 2-3 cm nach oben freigelassen, damit eine Schicht Estrich drüber gegossen werden kann.

Verrohrung & Heizung:
Die Anschlüsse an den Verteilerschrank im OG ist mittlerweile gelegt und die Wasserleitungen in beide Etagen gelegt. Glücklicherweise haben wir rechtzeitig festgestellt, dass die Leitung für die Dusche in der Badewanne nicht berücksichtigt wurde. So konnten noch rechtzeitig Anpassungen vorgenommen werden.
Ende der Woche wurde die Heizung geliefert und die Abgasleitung durch einen Kaminzug nach oben gelegt.

Nachdem wir unter der Woche nicht viel im Haus anrichten konnten, gabs heute wieder etwas zu tun. Durch Garage und einen Kellerraum führten noch jede Menge stillgelegter Heizungsrohre unter einer abgehängten Decke. Hier sollen zukünftig die neuen Leitungen für die Heizkörper im Keller lang führen.

Unter dem Putz der abgehangenen Decke befand sich ein Metallgitter, welches mit Metallhaken an der Betondecke befestigt war. Nach einigen Versuchen mit Axt, Fäustel und Maurerhammer erwies sich ein einfacher Spaten als bestes Werkzeug, um die Ränder der Decke freizulegen. So kamen wir einfacher an die Deckenhaken ran, die wir mittels Flex kappten.

Da die Decke ordentlich Eigengewicht mit sich brachte und an der Wand bereits die neu verlegten Kabel lang liefen, haben wir die  Decke Stück für Stück mit einem Trennschleifer abgeschnitten.
Die Heizleitungen waren mit Glaswolle und Papierbahnen umwickelt, darunter fand sich auch die ein oder andere Tageszeitung von damals.

Handwerker, Umbau , , , ,

Ein Kommentar zu “Ein paar Tage Drainohrung”

  1. Hey, auch ne Vaillant Heizung?
    Wir haben unter der Holzverkleidung nicht nur diverser „humoristische“ Zeitungsausschnitte gefunden, wir haben sogar Liebeserklärung der erbauer der Verkleidung entdeckt.

    Drainohrung > *all

Hinterlasse ein Kommentar

(required)

(required)


This blog is kept spam free by WP-SpamFree.