Startseite » Freizeit, Werkzeug » Frühjahrsmüdigkeit

Frühjahrsmüdigkeit

2 April 2012 (von Matthias)

Irgendwie kommen wir noch nicht so richtig in die Gänge. Die Gartenarbeit gestaltet sich doch weit aufwändiger, als gedacht. Dazu kommt, dass Katja die vergangenen 3 Wochen dank eines Hexenschusses mehr oder weniger flach lag.

Das erste Beet ist wenigstens fertig geworden und wir warten auf die nächste Rabatt-Aktion bei einem der unzähligen Baumärkte, um ein paar Pflanzsteine zu kaufen. Leider haben manche Pflanzen nicht lange gehalten, es war Nachts doch noch etwas zu kalt.

Im Haus hat Katja mit selbst gefärbten Eiern schonmal für die passende Osterdekoration gesorgt. Ich habe dank Sabine vom Holtzhaus ein neues „Spielzeug“ für mich entdeckt, den Fenstersauger!
Bis vor Kurzem kannte ich dieses Gerät noch nicht einmal und heute zählt es schon zum Inventar. Groß Werbung machen brauch ich gar nicht, mehrere Hundert positive Onlinerezensionen sprechen für sich. „Einfach, schnell, tropft nicht und für Putzmuffel wie mich“ beschreibt es sicherlich am ehesten 🙂

Freizeit, Werkzeug , , , , , ,

2 Kommentare zu “Frühjahrsmüdigkeit”

  1. Hai Ihr 2!
    Tschakka ihr schafft es! Wenn Ihr jetzt noch den Popo hochbekommt werdet ihr im Sommer ein blühendes Paradies geniessen dürfen…(und wenig Arbeit haben!)
    Auf den Bildern habe ich außer den Hortensien irgendwie nur Zwiebelblumen entdeckt… die blühen aber schom im Frühsommer aus (die spätesten Tulpen im Juni) Eure Hortensien sind so früh vorgetrieben, die werden auch nicht bis in den Herbst blühen, wenn ihr nicht die ganze Zeit mit dem Düngerpott daneben steht.(Und selbst das ist übertrieben) Gegen die Nachtfröste hilft aktuell noch ein FLies, ist günstig in fast allen Baumärkten zu bekommen und rettet Eure Schätze.
    Ich empfehle Euch pflegeleichte Stauden, die jedes Jahr wiederkommen. Die meisten vertragen Halbschatten und Sonne (Hier an der Hauswand zu vermuten). Eine richtig gute Staude ist die Fetthenne. Es gibt sie in verschiedenen Farben von (grünem Blattwerk mit weißen Blüten bis dunkelrotrm Blattwerk mit kräftig pinken Blütenständen) und ihre ganze Pracht entwickelt sie ab dem Spätsommer. Für die Beete mit Zwiebelblümen ist eine Funkie (Hosta) eine tolle Besetzung. Man nennt Sie „Stars im Schatten“ aber einige Sorten vertragen mitlerweile auch einiges an Sonne.
    OK, ich quatsch Euch hier voll, sorry, Garten ist mein Hobby. Steh‘ Euch gerne zur Verfügung, wenn Ihr mal Fragen habt oder Anregungen braucht. Wünsche Euch insgesamt eine geruhsame und gesegnete Osterzeit!
    Alles Gute aus dem Ruhrgebiet wünscht Euch, Evelyn.

  2. Stauden wollte Katja tatsächlich pflanzen (ich muss gestehen, dass ich erstmal googlen musste, was das überhaupt ist). Scheint also die richtige Wahl zu sein.
    Da Du dich rund um den Garten anscheinend prima auskennst, kommen wir in den nächsten Wochen sehr gern auf dein Angebot zurück. Können immer Ratschläge und Anregungen gebrauchen 🙂
    Mailadresse haben wir ja.

    Dir ebenfalls eine schöne Osterzeit

Hinterlasse ein Kommentar

(required)

(required)


This blog is kept spam free by WP-SpamFree.