Startseite » Allgemein, Freizeit, Umbau, Werkzeug » Wochentelegramm

Wochentelegramm

31 Dezember 2010 (von Matthias)

27.12.: Der heutige Tag stand ganz im Zeichen einer neuer Küche. Hochmotiviert ging es durch inges. 6 Küchenstudios. Am Ende des Tages hatten wir zwar eine Menge Eindrücke gewonnen, aber unsere Wunschküche nicht gefunden.

Als letztes ging es zu IKEA, was man aber am ersten Arbeitstag nach den Weihnachtsfeiertagen keinem empfehlen kann. Keine freien Parkplätze, Smorland restlos mit Kindern überfüllt, so dass ich diesmal nicht in den Kugelteich hüpfen konnte und gut 15min Wartezeit am HotDogstand.

Wenigstens hatten wir ein Küchenstudio auserkoren, welches uns am nächsten Tag die Küchenplanung machen sollte.

28.12.: Mit der Skizze der eigenen Vorstellungen unterm Arm ging es mit den ersten Sonnenstrahlen zum Küchenstudio nach Ratingen. Nachdem wir uns auf eine Küchenart festgelegt hatten, scheiterten wir (und der Verkäufer) an der Wahl der passenden Arbeitsplatte. Dunkelbraunes Holz sollte es werden, doch im Zusammenspiel mit unseren bisherigen Möbeln und dem noch unbekannten Bodenbelag wollte so gar kein Farbton passen. Deprimiert und mit der Aufgabe überfordert etwas Passendes zu finden ging es wieder heimwärts.

Nach reiflicher Überlegung haben wir den Entschluss gefasst, die bisherigen Möbel zu vernachlässigen, so dass der Weg für Wunschküche und Fußboden frei wurde.

Aufgrund einer Radiowerbung ($$$$ jede Menge Rabatt $$$$) am Nachmittag zum Möbelhaus unseres Vertrauens nach Hilden gefahren. Dort sehr schnell ein passendes Küchendesign samt kompetenten Verkäufer gefunden und ersten Entwurf der Traumküche erstellt. Küchenfinale wurde auf Donnerstag festgesetzt.

29.12.: Heute begannen wir endlich mit den Arbeiten im Keller. Die bisherigen Abflußrohre (aus Ton und teilweise stark beschädigt) sollten freigelegt werden, damit man sie durch Kunstoffrohre austauschen kann. In der Annahme, dass die Bodenplatte etliche Zentimer dick sei, den dicksten Bohrhammer für Strombetrieb im Bauhaus ausgeliehen. Nach ersten „Testbohrungen“ dann aber schnell festgestellt, dass grad mal 3cm Bodenplatte unterm Haus sind und danach nur noch Stein und Lehm. Den Bohrhammer also gegen kleineres Geschütz getauscht und endgültig mit den Arbeiten begonnen.

Parallel verbrachte Katja die Zeit im Fliesendiscount. Nach wie vor wissen wir nicht, welche Fliesen zukünftig Flur, Küche und Bad zieren sollen. Einige Fliesen konnten hierbei erlegt und als Trophäen mit nach Hause gebracht werden.

30.12.: Bis in den frühen Nachmittag wurde im Keller fleißig gestemmt, gebuddelt und Rohre freigelegt. Ganz konnten wir die Arbeit nicht beenden, denn der Bohrhammer musste zurückgebracht werden und am Nachmittag stand der Termin im Küchenstudio auf der Tagesordnung.

Nach gut 3,5Std hatten wir endlich unsere Wunschküche zusammengestellt, die Installationspläne entworfen und den Vertrag mit Blut und Schweiß besiegelt. Im Februar wird nocheinmal das genaue Aufmaß genommen und im April wird sie hoffentlich geliefert.

31.12.: Wie jedes Jahr ging es Mittags zusammen mit einigen Freunden zum Chinesen. Bei Leis, Flühlingslolle und Biel wurde das Jahr gebührend verabschiedet.

Zeit für uns dieses Jahr hier im Blog zu beenden und Euch allen einen guten Rutsch und ein erfülltes 2011 zu wünschen. Kommt gut rüber und man liest sich im nächsten Jahr.

Allgemein, Freizeit, Umbau, Werkzeug , , , ,

Keine Kommentare zu “Wochentelegramm”

Hinterlasse ein Kommentar

(required)

(required)


This blog is kept spam free by WP-SpamFree.