Posts Tagged Trophy

*Pliiiiiiing* hoch 3

2 Oktober 2011

Unsere erste Urlaubswoche war alles andere als Freizeit, aber zur Belohnung gibt es dafür auch 3 Trophies! Die zweite Woche werden wir auch endlich mal etwas entspannen 🙂

Wohnlich

Mittlerweile haben wir überall die Lampen montiert, Katja hat ihre „Kringelwand“ im Gästezimmer fertig gestellt und die ersten Bilder sind eingerahmt. Vielmehr gibt es zu dieser Trophäe auch nicht zu schreiben, deshalb einfach ein paar Bilder…

Endlich sauber

Mitte der Woche wurde die Duschtür geliefert und eingebaut. Parallel dazu hat Fille im GästeWC die restlichen Arbeiten abgeschlossen. Abgesehen von der Zierleiste um das Fenster in der Dusche sind damit auch diese beiden Räume fertig und die Trophäe unser 🙂

Hoch die Tassen

Am Samstag gabs dann die erste große Party im Stübbenhaus. Wir hatten alle eingeladen, die uns seit Hauskauf beim Umbau unterstützt haben. Sei es beim Estrichstemmen, Tapeten abkratzen, den beiden Umzugstagen. Das Wetter hätte nicht besser sein können und so wurde bis in die frühen Morgenstunden gefeiert. Dummerweise kam von uns beiden keiner auf die Idee, das Ganze in Bild und Ton festzuhalten 🙁

19 6 2 0 27
60%

Dachschaden *Pling*

22 August 2011

In den letzten 2 Wochen war der Dachdecker bei uns und hat das Haus für den Winter vorbereitet. Aufgrund des durchwachsenen Wetters konnten die Arbeiten nicht in einem Rutsch erledigt werden, sondern mussten teilweise für mehrere Tage unterbrochen werden. Vergangenen Freitag war dann endlich alles fertig und wir haben eine Sorge weniger.

Bereits im April hatte er beim Austausch des Badfensters den Wandanschluss zum Nachbarhaus erneuert. Diesmal stand ua. die Erneuerung des Kaminanschlusses und Austausch/Erneuerung einiger Dachschindeln auf dem Plan. Außerdem sollte der Balkon wetterfest gemacht werden.

Die ersten Arbeiten gingen sehr flott und konnten innerhalb eines Tages abgeschlossen werden. Der Balkon war da schon ein anderes Kaliber. Als erstes wurde das alte Geländer abgesägt und entsorgt (aufgrund geltender Vorschriften wäre es sowieso zu niedrig gewesen). Anschließend wurde die alte Bitumendecke abgezogen und ein umlaufendes Zinkblech montiert. Danach der komplette Balkon mit einem Bitumen-Voranstrich grundiert. Das ganze musste dann erstmal 24h trocknen, bevor die neue Bitumenbahn aufgeschweißt werden konnte. Im Anschluss hieß es wieder warten, bis die Bahn und die Grundierung unter den Fenstern trocken waren. Dummerweise regnete es kurze Zeit später über mehrere Tage, so dass eine Zwangspause eingelegt werden musste. Der letzte Arbeitsschritt war schließlich das Herstellen der Wandanschlüsse, bei denen Flieseinlagen mit einem Flüssigkunststoff angeklebt wurden.

Wie es mit dem Balkon weitergeht, wissen wir selbst noch nicht. Wichtig war uns erstmal, dass wir im kommenden Winter nicht wieder Gefahr laufen, dass Wasser über den Balkon ins Haus zieht.

17 5 2 0 24
100%

Mjamm, Mjamm *Pling*

2 Juli 2011

Am Mittwoch wurde der zweite Versuch gestartet, die Küche aufzubauen. Diesmal waren die korrekten Sockel geliefert und der Küchenaufbauer konnte loslegen. Als erstes mussten die bereits zusammengeschraubten Schränke wieder zerlegt und mit den neuen Füßen versehen werden. Danach konnten Kochfeld, Ofen und das Spülbecken angeschlossen werden.

Auch der bereits letzte Woche gelieferte Kühlschrank wurde an die Wasserversorgung angeklemmt und in Betrieb genommen. Geniales Teil! Eigentlich wollte ich so einen Klotz nicht, aber es war schon immer Katjas Traum einen Side-by Side Kühlschrank zu haben. Bereits im Februar haben wir das gute Stück bei einer Angebotsaktion bei Saturn gekauft und bis letzte Woche dort (kostenlos!) lagern lassen. Netter Service.

Mittlerweile ist er 3 Tage in Betrieb und wir wollen ihn schon jetzt nicht mehr missen. Die Eiswürfelmaschine ist schon klasse, aber dass das gekühlte Wasser uns „schmeckt“ könnte die ein oder andere Getränkekiste sparen. Wahrscheinlich wird die gesparte Kohle direkt in Alkoholika investiert, so ein Whiskey-Cola auf Eis ist schon gaaaanz weit vorn 🙂

(more…)

Bretter *Pling*, TV *Pling*, Reptile *Plopp*

22 Juni 2011

Durch den ganzen Stress der letzten Tage und die andauernde Arbeit im Haus haben wieder leider unsere kleinen Belohnungen völlig vergessen. Dies und eine ganz besondere Trophy vergeben wir heute:

Bretter die die Welt bedeuten: Nachdem Monate ins Land gestrichen waren, in den wir den blanken Betonboden vor Augen hatten, ist es heute um so schöner sagen zu können, dass alle Arbeiten den Bodenbelag betreffend restlos erledigt sind. Im Wohnzimmer und dem kompletten Obergeschoss liegt mittlerweile Parkett. In Diele, Bad & WC und Küche wurden Fliesen gelegt. Überall sind die Fußleisten angebracht.

Endlich Bild: Wie bereits am Sonntag geschrieben funktioniert die Schüssel und wir haben ein gestochen scharfes Bild (Hallo Digitalbild :D). Was für ein Unterschied zu dem bisherigen Kabel Rotz!!!

13 4 1 0 16
100%

Nun zur eingangs erwähnten besonderen „Trophy“: Am Montag gegen 19:30 Uhr kam der kleine Reptile, bürgerlicher Name Lars Raphael, zur Welt. 51cm groß ist der kleine Wurm und bringt 3910g auf die Waage. Den Namen Reptile haben Matthias und sein Bruder sich irgendwann mal im Suff ausgedacht, weil beide absolute Fans von Mortal Kombat sind. Seitdem wurde er während der Schwangerschaft nur noch so genannt. Somit hat aber auch Matthias einen neuen Namen : ONKEL Zoni 😉

Bunt ist das Dasein… *Pling*

24 Mai 2011

…und granatenstark!

Gestern haben wir dem Stübbenhaus neben den weißen Wänden auch ein paar Farbklekse gegönnt. Für die Farbwahl war Katja zuständig. Ich konnte mir anhand der kleinen RAL-Karte, wo sie mir die Farben zeigte, sowieso nicht vorstellen, wie es auf der großen Fläche wirkt. Als sie aber vor geraumer Zeit ankam und fragte, was ich von einem rot/weißen Treppenhaus halte, war die Sache für mich gebongt! 95 olé 🙂

Im Gästezimmer sollte also ein orangefarbenes „Fenster“ auf die Wand neben der Tür, die Frontseite des Kaminschachts sollte rot gestrichen werden.

Am Freitag brachte Plaumi die „frisch zubereiteten“ Farben mit und nachdem wir die entsprechenden Stellen mit Tesa abgeklebt hatten, konnte der Erstanstrich erfolgen. Im Treppenhaus war die Sache etwas komplizierter, weil wir die Ecken links und rechts nicht abkleben konnten, deshalb half uns Plaumi.

(more…)

« Vorherige SeiteNächste Seite »