Posts Tagged Party

Komplett [oFF]-Topic

20 Oktober 2010

Am vergangenen Wochenende ging es (wie die letzten 7 Jahre) wieder in die Hagener Stadthalle zur [ju:nien]. Zusammen mit einigen langjährigen Weggefährten aus der gemeinsamen Zock- und LAN-Party Zeit hieß es wieder: „lasset die Spiele Party beginnen“.

Die Party und vor allem das Wiedersehen nach einem Jahr war letztendlich auch der Grund, weshalb wir uns trotz der Arbeiten im Haus 3 Tage Auszeit nahmen. Eigentlich sogar 4 Tage, denn der Montag nach der LAN ist immer Urlaub, um zumindest ein bisschen Schlaf nachzuholen.

Neben den üblichen PC-Spielen gab es wieder jede Menge offline Aktivitäten. Diesmal waren es ein aufblasbares Kolosseum, ein Kuhmelk-Wettbewerb und das obligatorische Bobbycar-Rennen bei denen man sich ordentlich verausgaben konnte.

Nostalgisch wurds dann auch noch, als in der zweiten Nacht unser altes Clanvideo (200MB) aus 2004 gezeigt wurde.

Die Ruhe vor dem Sturm

5 September 2010

Gestern haben wir es etwas ruhiger angehen lassen, zumindest was das Haus betrifft.
Am Vormittag haben wir auf Empfehlung eines Freundes, eine Handwerker-Ausstellung in Remscheid besucht. Er selbst war ebenfalls mit seiner Firma vor Ort. Die Bergische Schmiede wird uns bei den Stahlträgern für den Küchendurchbruch behilflich sein (da ist auch mal ein klein wenig Werbung gestattet 😉 ).
Alles in allem war es recht informativ und wir sind mit ca. 5kg Katalogen am frühen Nachmittag wieder nach Hause gefahren. (more…)

Der erste Tag im Haus

2 September 2010

Es ist schon ein seltsames Gefühl das Haus zu betreten und allein darin herum zu laufen. Nicht nur, weil man hier und da auf  persönliche Sachen der Vorbesitzerin stößt, sondern auch, weil einem bewusst wird, dass dies das neue zu Hause für die nächsten Jahrzehnte sein wird.

Fröhliche Armut von Karl Heinrich WaggerlHeute haben wir begonnen, die noch verbliebenen Möbel und deren Inhalt vorerst in den Keller zu schaffen. Einiges wird in den nächsten Tagen von der Lettlandhilfsorganisation abgeholt, manches werden wir versuchen auf einem der nächsten Flohmärkte bzw über das Internet an Interessierte abzugeben.

Beim Zusammenpacken stießen wir dann auf den ein oder anderen Buchtitel, der besser als jede eigene Beschreibung unsere derzeitige Situation beschreibt.

(more…)

Still-Leben auf dem Ruhrschnellweg

18 Juli 2010

Da noch viel Zeit bleibt, bis wir endlich ins Haus können, hab ich den Sonntag mal auf der A40 verbracht. Zusammen mit Timbo machten wir uns mit dem Mopped auf in den Pott, um beim Happening auf dem Ruhrschnellweg dabei zu sein.

Nach viel Rumgegurke über die Dörfer und noch mehr Stau kamen wir endlich in Mülheim ad Ruhr an. Moppeds an den Strassenrand gestellt, umgezogen und dann endlich rauf auf die Bahn.

Beide Autobahnspuren waren voller Radfahrer, Fußgänger, Rollerblader etc. Auf einer Spur eine Kilometerlange Theke aus Bierzeltgarnituren und zwischendurch immer ein Kühllaster, wo es zu sehr zivilen Preisen Getränke gab.

(more…)

« Vorherige Seite